Jedes Jahr im August wird der Zwergberg von etwa 60 Kids belagert.

Von Freitag bis Sonntag wird den jungen Camp-Teilnehmern allerhand geboten:

  • Lagerfeuer mit Stockbrot und Grillwurst
  • Sportplatz-Olympiade
  • Orientierungslauf
  • Lagertanz
  • Pizza vom Backhäusle
  • Basteln
  • Mini-Disco mit Animation
  • uvm

So ist das Wochenende voller Bewegung, Spaß und Spiel.

Bericht der Kindererlebnistage 2017   

In diesem Jahr fanden die Kindererlebnistage des SV Iptingen vom 18. bis 20. August auf dem Sportgelände in Iptingen statt.

 

Am Freitagnachmittag begannen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Zelte aufzubauen. Zur Begrüßung hielt Lagerleiter Günther eine kurze Ansprache und erklärte den Kindern den Ablauf der kommenden Tage. Die insgesamt 50 Kinder wurden in 6 Gruppen eingeteilt, welche jeweils von 2 - 3 Gruppenleitern betreut wurden. Leider fing es heftig an zu regnen, sodass einige Schlafsäcke und Isomatten schnell ins trockene gebracht werden mussten. Da es zum Abendessen immer noch nicht aufgehört hatte zu regnen, wurde die Grillstation kurzer Hand von Tommy mit dem Traktor unter die Überdachung des Vereinsheims gefahren und mit Sonnenschirmen geschützt. So konnten dann alle Kinder Würste und Stockbrot grillen. Gegen 21:30 Uhr hatte es glücklicherweise aufgehört zu regnen und die Kinder konnten mit Taschenlampen ausgerüstet zur Nachtwanderung aufbrechen.

 

                             

 

Der Samstag startete gegen 07:30 Uhr mit

Weiterlesen

Bericht der Kindererlebnistage 2016

Dieses Jahr fand das Zeltlager des SVI vom 19.08 bis 21.08 auf dem Iptinger Sportplatz statt. Trotz durchwachsenem Wetter war es wieder ein tolles Erlebnis für die Kinder. 

Alles begann am Freitagnachmittag mit dem Aufbau der Zelte. Nachdem dies erledigt war, hielt Lagerleiter Günther eine kurze Begrüßungsrede und erklärte den Ablauf der nächsten Tage. Auch dieses Jahr standen Dr. Bob (Andrea) und Schwester Lisa den Kindern bei ihren Wehwehchen zur Seite. Die insgesamt 52 Kinder wurden in 6 Gruppen eingeteilt, für jede Gruppe waren 2 Betreuer verantwortlich. Anschließend grillten die Kinder Stockbrot und rote Wurst am Lagerfeuer. Nach dem Essen erfolgte, als Vorbereitung für den nächsten Tag, der erste Anstrich verschiedener Glasflaschen mit weißer Acrylfarbe, um diese dann in schöne Vasen zu verwandeln. Auch der traditionelle Lagertanz wurde schon mal geübt. Nach Einbruch der Dunkelheit starteten alle zur Nachtwanderung. Danach waren schon einige der Kinder müde und gingen schlafen, andere hingegen mussten kurz vor Mitternacht widerwillig in ihre Zelte gehen.

Weiterlesen